Die Idee
  Ein neuer Anfang
  Es ist doch interessant zu wissen, dass das legendäre EIGENTHALER BERGRENNEN nach fast 50 Jahren nicht nur in der Region immer noch sehr präsent ist. Selbst Junge kennen das EIGENTHALER vom Hören sagen.
  Grund genug, nach 5 Jahrzehnten diese Veranstaltung wiederzubeleben!
  Initiant Alfred Gut, welcher als Redaktor des Gemeindeorgans KRIENSinfo und Mitglied des Gewerbeverbandes gvk ist, traf sich eines Tages per Zufall mit Gleichgesinnten aus der Oldie- und Renn-Szene historischer Fahrzeuge im Restaurant Obernau. Darunter waren auch Ruedi Caprez, der das Eigenthaler Rennen mit einem "Steyr Puch" fuhr und später Schweizer Meister wurde, sowie Fredy Amweg, der ungekrönte Bergkönig der Schweiz, welcher mehrmals die Coupe der Schweizer Berge gewann und die Streckenrekorde auf praktisch allen Bergstrecken für sich beanspruchte.
  Der Versuch, ein Revival auf die Beine zu stellen war schnell entschieden. Eine Unterschriftensammlung beim Krienser Gewerbe, welches für diese "Wiederbelebung" ein grosses Interesse bekundet, war Motivation genug, ein Konzept zu erstellen, welches dem Gemeinderat von Kriens zur Stellungsnahme unterbreitet wurde.
  Einige Wochen später war die "Frohbotschaft", grundsätzliches Interesse und Unterstützung auf dem Weg zur Polizei und Kanton per offiziellem Schreiben des Gemeinderates im Briefkasten. Somit wurde Polizei, ÖV, und angrenzende Gemeinden bereits involviert und das Organisieren, Ideen verwirklichen und Offerten einholen nimmt seinen Lauf.
  Neuauflage 2018
 

Der geplante Anlass ist ein „Memorial“ – also ein Erinnerungsanlass. Man kann auch von einem „rollenden Museum“ sprechen. Dabei steht die grossartige Geschichte des Anlasses im Vordergrund.

 

Es ist kein Rennen, es gibt keine Zeitnahme und keine Rangliste.Historische Fahrzeuge brauchen aber gelegentlich „Auslauf“. Es sind Fahrzeuge, keine Stehzeuge. Die Veranstaltung wird als "FIVA National Event" durchgeführt und wird eine Veranstaltung im Rahmen des nationalen Kulturerbejahres "Kulturerbe 2018" sein.

 

   
 

Zugelassen werden historische Fahrzeuge mit zwei, drei oder vier Rädern aller Klassen (Rennwagen, Tourenwagen, Sportwagen, Motorräder, Gespanne), die möglichst in die Periode der originalen Eigenthalter Bergrennen passen. Den absoluten Vorrang geniessen Fahrzeuge und Piloten, welche bereits an früheren Veranstaltungen im Eigenthal teilgenommen haben. Im Idealfall trifft beides zu.

   
 
Mögliche Gruppierung:
 
A. Fahrzeuge bis 1931  (mögliche Teilnehmer der Vorkriegsrennen)
B, Fahrzeuge von 1932 bis 1962  
C. Fahrzeuge von 1963 bis 1968 (mögliche Teilnehmer der Nachkriegsrennen)
D. Fahrzeuge von 1969 bis 1971 (vereinzelt auch jüngere Fahrzeuge mit Geschichte)
 
Derartige Veranstaltungen erfreuen sich grosser Beliebtheit und wurden in jüngster Zeit an folgenden Orten durchgeführt:
Werthenstein 2005, Michaelskreuz 2017, Altbüron 2017, GP Mutschellen 2016

2017 geplant: Altbüron und Michaelskreuz

2018 geplant: GP Mutschellen am 29.4.18, Kerenzerberg Revival am 2. + 3.6.2018, Kriens-Eigenthal Historic am 15. + 16.9.18, Memorial Bergrennen Steckborn am 22.+ 23.9.2018
 
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 InfoZentralschweiz.ch